Absolv bin ich Gaudeamus igitur Neues Würzburger Lied
Altes Würzburger Lied Hier sind wir versammelt Oh alte Burschenherrlichkeit
Auf, Absolvias brave Söhne Ich schieß den Hirsch Sonntag früh im Frankenland
Bundescantus Absolvia Würzburg Im Krug zum grünen Kranze Vom hohn Olymp herab
Ein Heller und ein Batzen Inhaltsverzeichnis, altes Kommersbuch Wo ein reicher Blütengarten
Farbenlied Absolvia Würzburg Nehmt Abschied Brüder Wohlauf die Luft geht frisch und rein
Unser Bundeslied

1. Seit der Herr Anakreon,
Voll der süßen Triebe,
Stimmte seiner Leier Ton,
Klingt's von Wein und Liebe.
Klingt es hell jahraus, jahrein,
Klingt's in allen Melodein,
In herzinn'ger Runde,
Auch in unserm Bunde.
3. Doch das Lied am hellsten flicht,
Sich von Jugendlippen,
Eh' der holde Wahn zerbricht,
An des Lebens Klippen.
Jugend schuf den trauten Bund,
Jugend eint die Tafelrund,

Und ihr Zauberwalten
Hält jung selbst die Alten.

2. Vor uns sangen's Burschen hell,
Werden's nach uns singen,
Sind wir längst nicht mehr zur Stell’
Wird es weiter klingen.
Stets durchweht vom selben Geist,
Der allein das Schöne preist.
Kann es Schön'res geben,
Als die Maid, die Reben?

4. Drum der Jugend klar und frisch,
Die uns nimmer kehret,
Sei an unserm Bundestisch
Volles Glas geleeret.
Sie, der Quell, aus dem entsprießt,
Was herzinnig uns umschließt:
Treue, Minne, Rebe,
Jugendsinn, er lebe!
Vereinseigentum